3. Filmcamp in Oberau / Spurensuche 2017

Datum: 06.02.2018 I Post von: Morast Admin I Likes: 0 I Kommentare: 0

3.Filmcamp Oberau Spurensuche-Projekt "Jugendvereine in Sachsen, Damals und Heute" Oktober/November 2017

Bereits im Vorjahr 2016 erstellte ein Spurensuche Team des Boxdorfer Jugendvereines „Die Hütte“ e.V. einen Dokumentarfilm zum 90. Jubiläum des Vereinshauses. Die Resonanz auf diesen Film war auch bei anderen Jugendvereinen so groß, der Entschluss fiel mit ortsansässigen jungen Menschen auch in diesem Jahr einen Dokumentarfilm zu drei weiteren Jugendvereinen mit ihrer interessanten Geschichte zu erarbeiten und deren Bedeutung für das örtliche Jugendleben über Generationen hinweg zu ergründen. Mit der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse als Dokumentarfilm wurde ein Beitrag zur regionalen Identität geleistet. Vom 09. bis 13.10.2017 fand in Oberau das mittlerweile 3. MORAST Filmcamp statt. Hier entstand als "Spurensuche" Projekt der Dokumentarfilm: "Jugendvereine in Sachsen, Damals und Heute". Die 10 teilnehmenden Jugendlichen bildeten drei Teams. Jedes Team übernahm die Arbeiten zu einem Jugendverein, wie Recherche, Interviews, Filmdreh, Schnitt usw. Somit wurden insgesamt drei Jugendvereine in Niederau, Radeburg und Berbisdorf aufgesucht und Zeitzeugen befragt. Das Medium „Dokumentarfilm“ diente dabei als Methode, um mit der Gruppe zum o.g. Thema viele, ungewöhnliche und historische Fakten zu sammeln und über anfängliche Recherchearbeit, darauf aufbauende Interviews mit Zeitzeugen ein zusammenhängendes filmisches Dokument zu entwickeln. Die Teilnehmenden waren dabei die Experten und konnten insbesondere bei den Interviews mit Zeitzeugen in den Jugendvereinen Niederau, Berbisdorf und „Zappelbude“ Radeburg eine Menge Informationen ehemaliger Clubmitglieder aller Altersgruppen ab den 60iger Jahren bis heute zu ihren Erfahrungen, Erlebnissen und Tätigkeiten sammeln. Die durchgeführte Maßnahme war für die Teilnehmenden eine hervorragende Möglichkeit, sich mit der Geschichte der Vereine vor Ort auseinander zu setzen und Geschichte zu erleben. Das Angebot wurde sehr interessiert angenommen und mit großem Engagement durchgeführt. Dafür spricht auch, dass einstimmig die Fortführung dieses Projektes gewünscht wurde. Über das filmische Ergebnis stellte die Filmcrew die Vereine bei der Präsentation zu den Jugendgeschichtstagen im Sächsischen Landtag erfolgreich in ihrer Identität als Gemeinschaft dar, die vor Ort fester Bestandteil des Gemeindelebens sind. Bei den Besuchen der Vereine ergab sich für die Gruppe auch das Interessen in eigener Sache an Möglichkeiten der Mitgliedschaft und Teilhabe am Vereinsleben im Jugendclub. Die Filmcrew wuchs über das Projekt zusammen und will gemeinsam weitere Filme produzieren. An dem Projekt nahmen 10 Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren teil.

   vorheriger Artikel I nächster Artikel   
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juli 2022